Die „Offene Pforte 2017“

Am Grill gab es zur Stärkung Bratwürste und Leberkäse.
Foto: Am Grill gab es zur Stärkung Bratwürste und Leberkäse
Ineressante Gespräche während der Erholungspause am Vereinshaus.
Foto: Besucherinnen und Besucher sitzen im kleinen Biergarten vor dem Vereinshaus und stärken sich mit Essen vom Grill oder leckeren Kuchen

Es ist schon eine langjährige Tradition, dass der Kleingärtnerverein Tiefenriede sich an der Aktion „Die Offene Pforte - Gärten in und um Hannover“ beteiligt. In diesem Jahr waren die Gärten in unserer Kolonie am Sonntag den 11. Juni von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Diesmal gab es noch einen besonderen Anlass unseren Verein der Öffentlichkeit zu präsentieren. Tiefenriede feiert im September das 90-jährige Vereinsjubiläum. Deshalb stand die diesjährige Veranstaltung auch unter dem Motto: „90 Jahre und immer noch jung und begehrt“.

Wie gewohnt wurde den zahlreichen Besuchern ein buntes Informationsprogramm geboten. Am Vereinshaus konnten sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen aber auch deftig mit Bratwurst, Leberkäse, und kalten Getränken für den Rundgang durch die Gärten stärken. Der Vereinsimker Uwe Thomas präsentierte, altersbedingt leider zum letzten Mal, sein Bienenvolk und informierte über die Haltung von Bienen und deren ökologische Bedeutung. Der Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder informierte vor allem die jungen Besucher über ihre Aktivitäten. Sie hatten ein Zelt aufgebaut und luden vor dem Zelt zum Holzschnitzen und zum Stockbrotbacken ein. Zahlreiche Kinder ließen sich auch von der Gartenfreundin Marietta Schrader kunstvoll schminken. Im Garten 21 berieten die Fachleute vom Rosenfreundeskreis Hannover in allen Fragen rund um die Rose. Wie jedes Jahr hatten die Gartenfreunde, die ihren Garten geöffnet hatten, sich ein besonderes Motto einfallen lassen. So gab es Informationen zur Anlage von Hochbeeten, die vielfältigen Möglichkeiten einer gelungenen Mischung von kleingärtnerischer Nutzung und Erholung für die ganze Familie konnten ebenfalls in vielen Gärten besichtigt werden. Auch wurden viel Selbsterzeugtes wie Quittenlikör, Zier- und Nutzpflanzen, Marmelade und Honig gegen eine kleine Spende an die Besucher abgegeben. Weil auch das Wetter mitspielte, konnten sich am Ende des Tages alle fleißigen Helfer über eine rundum gelungene Veranstaltung freuen.

Das Zelt der christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder war vor allem bei den jungen Gästen sehr beliebt.
Stockbrotbacken am Zelt der Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stockbrotbacken am Zelt der Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Foto: Mitglieder des Verbandes der christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit Kindern beim Stockbrotbacken am offenen Feuer
Nicht nur dem Bienenvater, sondern auch seinen fleißigen Helfern wurde es zeitweise zu heiß.
Foto: Der Schaukasten des Vereinsimkers. Die Bienen haben sich wegen der Wärme im Stock draußen vor dem Flugloch versammelt
In einigen Gärten wurden selbstgezogene Pflanzen angeboten.
Foto: Ein kleiner Verkaufstisch mit selbstgezogenen Pflanzen

Anmeldung für Vereinsmitglieder


Neueste Nachrichten

Meldung vom: 17.11.18
[mehr]
Logo des Wirtschaftsforums Südstadt e.V.

Logo der Rosenfreunde Hannover

Unser Verein entsorgt umweltfreundlich

Logo der Firma Hellmich Recycling Hannover